Reiskorn Zendo Döbeln

Letzte Beiträge

Ein junges Meditations-Zentrum in Döbeln

In Döbeln gibt es seit drei Jahren ein Meditationszentrum. Interessenten werden fündig, wenn sie sich am Hauptbahnhof der Alten Bahnhofspost zuwenden. Diese beherbergt nun schon einige Jahre eine Praxis für Psychotherapie – und seit Oktober 2016 befindet sich hier auch ein Zen-Do, einen Ort zum Meditieren, wo wir in einer Gruppe unter Anleitung von Freda Eidmann die Kunst der Meditation in Anlehnung an die japanische Zen-Tradition üben.

Neue InteressenInnen und Interessenten sind herzlich willkommen! Wir freuen uns über alle neuen Menschen in unserem Kreis, die Kraft und Gelassenheit in der Stille suchen oder Meditation einfach einmal kennenlernen möchten – und vielleicht auch öfter an unserer Mediationsgruppe teilnehmen möchten.

Die Meditationsabende finden 14-tägig am Montag Abend von 19:oo bis ca. 21.oo Uhr unter der Leitung von Freda Eidmann statt.

Nach besonderer Ankündigung werden auch halbe oder ganze Zen-Meditations-Tage angeboten – s.u. „Aktuelles/Sonderveranstaltung“.

Vorerfahrung ist nicht notwendig, es empfiehlt sich jedoch für Ungeübte, sich vorher telefonisch anzumelden und etwas früher zu kommen, so dass sie eine kurze Einführung erhalten können.

Weiterhin ist lockere Kleidung empfohlen.

Sitzkissen sind vorhanden, eigene können gerne mitgebracht werden. Für Ungeübte gibt es Bänkchen und Stühle.

Der Eintritt ist frei, über eine kleine Spende für Energie- und Raumkosten freuen wir uns.

Freda HoTei Eidmann hat 1983 bei Joshu Kyozan Sasaki Roshi, einem japanischen Zenmeister in den USA mit ihrer Zen-Praxis begonnen und führt sie heute bei deutschen Lehrern, Christoph Rei Ho Hatlapa und Dieter HoKo Paulus fort. Ihr Anliegen ist es, in den gegenwärtigen hektischen Zeiten mit Informations-Überflutung und ansteigenden Stress-Erkrankungen einen Ort der Stille und der Aufmerksamkeit für den gegenwärtigen Moment zu schaffen. Sie bietet Zazen – Sitzen in Stille – und andere einfache Übungen der klassischen Zen-Praxis in einer Form an, die auf japanischen Traditionen basiert, aber an unsere westlichen Lebensbedingungen angepasst wurde und sowohl mit allen Konfessionen als auch mit atheistischen Einstellungen vereinbar ist. Auch für andere verwandte Methoden der Selbstentwicklung und Selbsterkenntnis (Präsenz nach Eckhart Tolle, Yoga und Advaita Vedanta, chinesische Qi Gong-Tradition) gibt es im Reiskorn-Zendo Raum.

Der Name „Reiskorn-Zendo“ geht auf ein Zitat aus dem Diamant-Sutra zurück, in dem es heißt:

„Das Universum passt in ein Reiskorn.“

Der Name ist mit der Hoffnung verbunden, dass sich aus dem kleinen Anfang eine lebendige und verbundene Zen-Meditations-Gemeinschaft entwickeln möge.

 

Auch meditationserfahrene Vierbeiner sind willkommen…